Alfons-Kern-Schule
Alfons-Kern-Schule, Gewerbliche Schule - 75175 Pforzheim - Theaterstraße 8 - Tel. 07231 392354 - info@alfons-kern-schule.de

News & Presse

Alfons-Kern-Schule erhält Preis für digitale Berufsorientierung

 

Bei der online-Preisverleihung des Schulwettbewerbs Bildungspartnerschaften digital erhielt die Alfons-Kern-Schule am 21.02.2022 einen Preis für Ihr Projekt AVdual – digitale Berufsorientierung. Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen sind heutzutage ein wichtiges Instrument bei der beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schüler – auch in Klassen der Vollzeitschulformen der beruflichen Schulen. Die Schülerinnen und Schüler im AVdual werden dabei von den AVdual-Begleitern unterstützt, die Ihnen bei der Auswahl geeigneter Unternehmen und bei der Kontaktaufnahme helfen. Während der Corona-Pandemie hat sich die Möglichkeit persönlichen Kontakt aufzunehmen oder sich über Praktikumsbetriebe zu informieren wegen fehlender Präsenzveranstaltungen erschwert. Aus dieser Situation heraus, hat die Alfons-Kern-Schule zusammen mit langjährigen Partnerunternehmen der Region entschieden eine digitale Informationsplattform für die AVdual-Schülerinnen und -Schüler zu entwickeln, wo sich die Schülerinnen und Schüler ganz gezielt über für sie passende Unternehmen zu informieren und direkt – mit wenigen Klicks – entsprechende Ansprechpartner zu finden. Mit einem Beitrag im Padlet zur Berufsorientierung starteten im vorigen Jahr Katz der Bäcker GmbH, Edeka Fedele, Ewald Kaufmann GmbH, Möbelzentrum Pforzheim, Mössinger, Heinrich Schmid GmbH &Co.KG und Spittelmeister GmbH & Co.KG (in alphabetischer Reihenfolge). Mittlerweile sind weitere Betriebe hinzugekommen. Das Padlet wird stetig ergänzt, weitere an der Aufnahme in Padlet interessierte Betriebe sind willkommen. Eingesetzt wird das Padlet sowohl in der Beratung der AVdual-Begleiter wie auch im Unterricht. Es hilft vor allem auch Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund bei der Suche nach passenden Praktikums- und Ausbildungsplätzen.

   

 

 

Übergabe Brennstoffzellenfahrzeug

Seit letzter Woche steht der Alfons-Kern-Schule ein Hyundai Nexo mit Brennstoffzellenantrieb für Schulungszwecke zur Verfügung. Damit können die Auszubildenden und Meisterschüler nun an allen relevanten Antriebskonzepten vom klassischen Benziner oder Diesel, Hybrid-, reinen Elektrofahrzeug und auch am Brennstoffzellenfahrzeug ausgebildet werden. Dank geht an Herrn Walter vom Autohaus Walter, der die Überlassung des Fahrzeugs von Hyundai organisiert hat.

 

Schreiner prüfen ihren Nachwuchs - PRESSEMITTEILUNG

 

Schreiner prüfen ihren Nachwuchs / Alle haben bestens bestanden / Gesellenstücke so vielfältig wie der Beruf selbst / Individualität und Kreativität neben handwerklichem Geschick / Corona lässt keine Ausstellung in diesem Jahr zu / Preise für Wettbewerb „Die gute Form“ vergeben / Beruf des Schreiners auch bei Frauen immer beliebter

Schade, eigentlich hätten es auch die diesjährigen Gesellenstücke im Schreinerhandwerk verdient, einer breiten Öffentlichkeit in Form einer Ausstellung präsentiert zu werden. „Die aktuelle Situation sowie das Hygieneschutzkonzept im Haus des Handwerks zwingen uns leider dazu, die diesjährige Ausstellung ausfallen zu lassen“, so Innungsobermeister Reinhard Engel.

Anstatt dessen werden die Gesellenstücke nun quasi virtuell im Netz präsentiert. So kann dann auch das schon traditionelle Gewinnspiel in digitaler Form durchgeführt werden. Hier haben die Besucher bis Ende dieser Woche (6.9.) die Möglichkeit, ihr persönliches Lieblingsstück zu wählen und bei einer späteren Ziehung dann als Gewinner einer von der Sparkasse Pforzheim Calw gestifteten hochwertigen Armbanduhr gezogen zu werden. Damit verbunden ist dann auch ein Preis für den Auszubildenden, der dieses Möbelstück gefertigt hat. Sie oder er erhalten dann eine Holzbearbeitungsmaschinen gestiftet von der Firma Seefelder aus Pforzheim.

Apropos Frauen im Schreinerhandwerk; mit Theresa Ott (Ausbildungsbetrieb Blindow, Pforzheim) und Rebekka Scholtysek (Ausbildungsbetrieb Fessler, Eisingen) liegen gleich zwei Frauen aussichtsreich im Rennen um die Gunst des Publikums. Zwar kommt das zerlegbare Regal in Esche auf den ersten Blick recht einfach daher. Doch wer sich näher damit beschäftigt und die pfiffigen, handgefertigten Boden-Ständer-Verbindungen sich anschaut, wird schnell erkennen, dass da eine Menge handwerkliches Geschick und vor allem Kreativität dahinterstecken. Und auch der kombinierte Schreib- und Pianotisch in Kirschbaum lässt das Herz von echten Holzfreunden höherschlagen.

Die Konkurrenz ist aber groß. Denn kreativ und schreinermäßig gut unterwegs sind auch die männlichen Gesellenprüflinge. Wobei die Dimensionen der einzelnen Stück stark variieren. Das reicht vom kleinen Nachttisch in Eiche über eine Beistellkommode im Feuerwehrlook mit LED-Beleuchtung über einem zweifarbigen Couchtisch in Nussbaum bis hin zu einem Phonomöbel im Retrolook und vielem mehr.

Nachdem am Montag nach dem Aufbau der Gesellenstücke in der Holzwerkstatt der Alfons-Kern-Schule die mündliche Prüfung (Fachgespräch) stattfand,  konnten gestern bereits die Endergebnisse der Sommergesellenprüfung 2020 im Schreinerhandwerk durch den Prüfungsvorsitzenden Richard Wörtz bekanntgegeben werden. Alle 12 Prüflinge haben bestanden. Und das teilweise mit absoluten Bestnoten.

Wie zum Beispiel Theresa Ott (Ausbildungsbetrieb Blindow, Pforzheim), welche für ihr Gesellenstück (zerlegbares Regal in Esche) nicht nur die Traumnote 1,1 erhielt, sondern zudem auch noch einen der beiden Preise im Wettbewerb „Gute Form“ erhielt. Weiterer Preisträger war hier Fabian Achim Kastner (Ausbildungsbetrieb Kastner, Remchingen) mit seinem Couchtisch in Nussbaum.

Obermeister Reinhard Engel (Remchingen) gratulierte allen Jungschreinerinnen und -schreinern zur bestandenen Gesellenprüfung. Er forderte sie auf, sich ständig weiterzubilden und am Ball zu bleiben. Sein Dank galt dem ehrenamtlich tätigen Prüfungsausschuss sowie den Vertretern der Alfons-Kern-Schule für die Unterstützung und die Bereitstellung der Prüfungsräumlichkeiten.

(Bilder privat)

Für Rückfragenstehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Morlock

Geschäftsführer

Schreiner-Innung Pforzheim-Enzkreis

07231-313140

.

Alfons-Kern-Schule präsentiert sich auf der 25. Ausbildungsmesse „Beruf aktuell“

Am Samstag den 1.2.2020 konnten sich Jugendliche, Eltern und Interessierte bei insgesamt 208 Ausstellern über Möglichkeiten ihrer beruflichen Zukunft informieren. Vertreten waren neben den Pforzheimer Schulen, zahlreiche Unternehmen, Sozialverbände und auch die Innungen und Kammern des Handwerks und der Industrie. Die Besucherinnen und Besucher konnten direkt mit den Schulen und Betrieben in Kontakt treten, sich informieren und für Ausbildungsplätze oder Praktikumsplätze bewerben.

Die Lehrkräfte der Alfons-Kern-Schule informierten über die vielfältigen Möglichkeiten einer handwerk­lichen Ausbildung, die an der Alfons-Kern-Schule angeboten werden. Die Schülerinnen und Schüler des Bereichs der Bäcker und Konditoren hatten in den Werkstätten der Schule „AKS-Kekse“ hergestellt, die den Besuchern angebo­ten wurden. Der Bereich Körperpflege infor­mierte über die einjährige Berufsfachschule, in der zukünftig neben der Friseurtechnik eben­falls mit einem inhaltlichen Schwerpunkt im Bereich Kosmetik ausgebildet wird. Ebenso wurde über die Ausbildung in der Fahrzeug­technik, der Anlagenmechanik, dem Metallbau, der Bautechnik, der Holztechnik und den Malern und Lackierern informiert. Zusätzlich wurden auch Weiterbildungsmöglichkeiten zur ausbildungs­begleitenden Erlangung der Fach­hochschulreife sowie der Meisterausbildung vor­gestellt.

Während sich vorrangig auf der Messe alles um die berufliche Zukunft der jungen Menschen drehte, nutzen die Vertreter der Schule die Mög­lichkeit sich mit Partnern der Berufsausbildung auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Kulturagenten

Förderer